Oberwischauer Brauchtumsfest 2013 in Ansbach

Oberwischauer Brauchtumsfest 2013

Ansbach, 01.06.2013

Ein Bericht von Team „audiom“

Das Brauchtumsfest der Oberwischauer Zipser wurde von dessen Kreisverband Mittelfranken und seinen neu gewählten Vorstand zum ersten Mal in Ansbach organisiert.

Gleich zu Beginn seiner Amtszeit hat dieser den Wunsch geäußert alle Oberwischauer Zipser egal welcher Vereinszugehörigkeit zum „Brauchtumsfest 2013“ einzuladen, denn eine richtungsweisende gemeinsame Zukunft zu gestalten fand bei den Zipser großen Anklang, besonders aber bei denen jüngeren Alters war die Begeisterung außerordentlich groß.
Man spürte den Willen und das Verlangen alle zur Gemeinsamkeit zu vereinen stärker denn je. Infolgedessen wurde dieses Anliegen in die Tat umgesetzt. Hunderte von Einladungskarten wurden an die Oberwischauer Zipser verschickt. Viele unserer Landsleute aus Ansbach, Augsburg, Freiburg, Ingolstadt, Karlsruhe, München, Nürnberg, Singen und anderen Teilen Deutschlands sind diesem Aufruf gefolgt.

In Zipsertracht ist Gesang, Tanz und Sketche in Oberwischauer Mundart dargeboten worden.
Das Trio „Ti Zipser Bubn“ hat außergewöhnliche musikalische Highlights aufgeführt.
Zu dem modernen Part gehörte auch der Auftritt der Jüngsten mit dem neuen Song “Let her go” von Passenger. Alle haben gemeinsam an einem Strang gezogen um uns ein wundervolles Fest zu bieten und wir können es mit Gewissheit sagen,sie haben es bravurös geschafft  und verdienen für ihre Darbietungen hohe Anerkennung und großen Respekt. Das Brauchtumsfest wurde durch abwechslungsreiche Beiträge erheblich bereichert.

Die zum Fest eingeladene Oberbürgermeisterin der Stadt Ansbach hat uns mit Ihrer besonderen Rede eine sehr große Ehre erteilt. Wir haben es geschafft ihre Aufmerksamkeit auf unsere Geschichte und Tradition zu lenken.

Ganz wichtig zu erwähnen sind auch die Hingabe, der Fleiß und die Arbeitsfreude der Helfer, ohne welche das Fest lange nicht so schön geworden wäre.

Durch den Kreisverband Mittelfranken hat der Zipser-Baum, den Herr Faltin in seiner Rede erwähnte, seine Krone um einen weiteren Ast erweitert und seine Wurzeln gekräftigt.

Wir die Band „audiom“ haben ein großartiges Mitbringsel von diesem besonders tanzfreudigen und traditionsreichen Fest als Andenken mitgenommen.

Schlusswort

Die Organisatoren dieses Festes haben alles gegeben, so engagiert haben wir die jungen Zipser noch nie gesehen, wir Glauben mit neuen Kräften und Veranstaltungen dieser Art kann die Zipsertradition noch viele Jahre weitergeführt werden. Schade, dass manche Zipser diesen Termin verpasst haben, denn die Erlebnisse dieses Tages können nicht wiederholt und auch nicht in Textform oder in Bilder festgehalten werden. Man muss einfach dabei gewesen sein, um die Eindrücke
dieses außergewöhnlichen Ereignisses erfahren zu dürfen.

Ein paar Impressionen zum Fest findet ihr auf Facebook:

https://www.facebook.com/audiom.de

Ein Gedanke zu „Oberwischauer Brauchtumsfest 2013 in Ansbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.